Loading Selected Work...
Menu

IR-Kamera selber bauen II: Sperrfilter entfernen

 
Teil 2 zum Thema “IR-Kamera selber bauen”. Es ist das eigentliche Kernstück.

Eine Kamera auf IR oder Vollspektrum umzurüsten ist anstrengend, aber auch sehr befriedigend. Ich mag es, aus etwas Altem etwas Neues zu machen. Zeit, Geduld, eine ruhige Hand und vor allem ein aufgeräumter, sauberer Arbeitsplatz sind für das Projekt unerlässlich. Die Materialliste gibts im ersten Teil (Link).

Der mühsamste Part der Umrüstung der Nikon D70 auf Vollspektrum sind die beiden Flachbandkabel, die du entfernen musst, um an den Sensor zu gelangen. Wenn die Kamera nach dem Zusammenbau nicht funktioniert, ein Kartenfehler angezeigt wird oder das Display verrücktspielt, liegt das wahrscheinlich an der falschen Handhabung dieser empfindlichen Kabel, die ziemlich schnell brechen können. Der knifflige Teil ist, sie beim Zusammenbau wieder richtig in ihre Halterungen zu bekommen.

Teste die Kamera unbedingt, bevor du beim Wiederzusammenbau alle Schrauben anbringst. Leg’ den Akku und die Speicherkarte ein, prüf’, ob das Display funktioniert, und stell’ sicher, dass die Kamera Fotos aufnehmen und speichern kann. Wenn das nicht der Fall ist (was anfangs wahrscheinlich ist), überprüfe die Flachbandkabel. Sieh’ nach, ob sie ganz eingesteckt sind.

Noch ein wichtiger Hinweis bezüglich Staub auf dem Sensor. Diese fiesen kleinen Flecken können eine echte Plage sein. Und da bei der IR-/Falschfarben-Fotografie oft Probleme mit der Schärfe auftreten, musst du mit den meisten Objektiven mit grosser Blende (11 und höher) fotografieren, was bedeutet, dass die lästigen Flecken noch mehr sichtbar werden. Beim Umbau gelangt natürlich Staub auf den Sensor. Achte also darauf, dass die Umgebung relativ windstill und staubfrei ist. Zweitens ist es ratsam, die folgenden Utensilien für die Reinigung nach dem Umbau bereitzuhalten: Einen Gummibalg (gibt’s auch in der Apotheke) zum “Abblasen” des Sensors, und ein Set mit speziellen Wischstäbchen (Link), um den Sensor von besonders hartnäckigen Partikeln zu befreien.

Wie nun also eine IR-Kamera selber bauen? Hier nun die Anleitung für den wichtigsten Schritt: Das Entfernen des IR-Sperrfilters.

 
IR-Kamera selber bauen

1. Alle Schrauben am Boden der Kamera entfernen, inklusive jener nah am Objektivanschluss (im Bild ganz unten). Achtung: Die Schrauben haben unterschiedliche Längen und es ist wichtig, dass sie wieder im korrekten Gewinde befestigt werden. Deponiere sie also so, dass du nachher weisst, welche wo waren.

 
IR-Kamera selber bauen

2. Auch Schrauben (insgesamt 4) an der linken und rechten Seite der Kamera abschrauben.

 
IR-Kamera selber bauen

3. Boden vorsichtig abnehmen. Danach das kleine rostfarbene Flachbandkabel lösen. Hierzu Halterung aufklappen, vorsichtig herausziehen. Danach den kompletten Deckel ablösen.

 
IR-Kamera selber bauen

4. Achtung: Den rot-markierten Bereich, vor allem die Verkabelungen, wegen möglichen Stromschlags nicht berühren!

 
IR-Kamera selber bauen

5. Flachbandkabel links unten herauslösen. Danach die vier Schrauben, welche das eigentliche Sensorgehäuse tragen, entfernen.

 
IR-Kamera selber bauen

6. Weisse Kabelreihe ausstecken. Danach kann das Gehäuse von der Kamera abgelöst werden. Anschliessend die vier Schrauben entfernen und danach den Rahmen, und mit dem Fingernagel vorsichtig den cyan-farbenen Sperrfilter herauslösen. Vorsicht: So herauslösen, dass er nicht auf den Sensor fällt.

 
IR-Kamera selber bauen

7. Der entfernte IR-Sperrfilter.

 
IR-Kamera selber bauen

8. Nun die Kamera wieder zusammensetzen. Also alle Schrauben rein, alle Kabel rein. Die Flachbandkabel sind besonders heikel. Es ist schwierig, sie wieder in ihre Halterungen zu führen. Hier können weiche, dünne Werkzeuge helfen, zum Beispiel dieses Wischstäbchen.

Leave a Reply